Einen Schritt schneller....

Unser Ziel ist es, in einen Trend so früh wie möglich einzusteigen und neue Entwicklungen schon dann zu erkennen, wenn die Masse der Anleger noch mit ganz anderen Dingen beschäftigt ist.

Wir gehen dabei nach zwei unterschiedlichen Ansätzen vor. Aufgrund ihrer ähnlichen Grundstrukturen lassen sich die beiden Methoden hervorragend miteinander kombinieren. Denn eines haben beide Vorgehensweisen gemeinsam: In beiden Fällen ist es das Ziel, durch die Vorwegnahme künftiger Entwicklungen den entscheidenden Schritt schneller zu sein als die Masse der Anleger.

Dass wir dabei über den Tellerrand hinaus blicken, liegt auf der Hand: Die Analyse von Stimmungsextremen, psychologische Besonderheiten antizyklischen Vorgehens, die Kontrolle von Risiken oder auch Tipps zum richtigen Verkaufen spielen im „Antizyklischen Börsenbrief“ eine wichtige Rolle.